BCF Managers

BCF Managers

Issues direkt in Ihrem BIM-Modell abrufen und erstellen

BCF Manager für alle BIM-Tools

BCF Manager sind Plug-ins für Ihre BIM-Anwendungen. Sie ermöglichen das Erstellen, Filtern und Abrufen von Issues direkt in Ihrem BIM-Modell. Speichern und laden Sie Issues über BCF-Dateien oder durch Synchronisierung mit BIMcollab. Teilen Sie Issues mit Teammitgliedern, ganz gleich, ob diese dasselbe oder eine andere BIM-Anwendungen verwenden. 

Mit den BCF Managern können Sie:
  • Konflikte erkennen und teilen, die in Solibri Model Checker, Navisworks, BIMcollab ZOOM oder BIMsight gefunden wurden.
  • Issues abrufen, die in BIM-Modellierungstools wie ARCHICAD, Revit und Tekla Structures oder in anderen BCF-fähigen Anwendungen gelöst werden müssen.
  • Lösungen prüfen, Markierungen verfolgen oder Feedback geben.

Die BCF Manager unterstützen alle Funktionen von BIMcollab wie private Issues, Benachrichtigungen, Genehmigungs-Workflow, Filterung, Favoriten usw.



Laden Sie heute Ihren BCF Manager herunter

Sie können Issues direkt in Ihrem BIM-Modell erstellen, filtern und abrufen.

 

Navisworks

Solibri

Revit

ARCHICAD

simplebim

Tekla

Stand Alone

Effiziente Benutzeroberfläche

In der Benutzeroberfläche werden alle Informationen, die Sie zum Erstellen und Lösen von Issues benötigen, in einer eindeutigen Übersicht, als Liste oder in skalierbaren Kacheln angezeigt. Beim Erstellen oder Bearbeiten von Issues können Sie auf alle Eigenschaften der Issues zugreifen. So entsteht eine transparente Verbindung zur BIMcollab-Cloud, um die Ihnen zugewiesenen Issues zu filtern und zu prüfen. Zum Synchronisieren Ihrer Arbeit genügt ein einziger Mausklick. 

Durch Schnittbereich-Funktionen direkt im Issue-Fenster steigt Ihre Produktivität beim Erkennen und Bearbeiten von Issues.
 

Kamerapositionierung

Die Suche nach der Issue-Position im Modell zählt zu den wesentlichen Systemfunktionen. Ansichtspunkte werden automatisch in Ihrem Modell positioniert, wobei sogar mögliche Unterschiede der Koordinatensysteme berücksichtigt werden, wie Vermessungspunkte in Revit oder ARCHICAD. Die Hervorhebung von Bauteilen wurde verbessert und ein Schnell-Zoom hilft beim Arbeiten mit sehr großen Modellen.
 

Leistungsstärke

Geschwindigkeit spielt beim Bearbeiten großer Modelle mit einer hohen Anzahl an Issues eine wesentliche Rolle. Die Verbindungsherstellung, das Herunterladen und Veröffentlichen von Issues sind äußerst benutzerfreundlich, dank verbessertem Laden im Hintergrund und Intelligente Caching. Automatische Benachrichtigungen für potenziell langsame Ansichtspunkte verhindern Engpässe.

 

Issues aus Navisworks-Konflikten erstellen

Mit der Unterstützung für Navisworks können Sie Issues aus gespeicherten Ansichtspunkten und Konfliktprüfungsergebnissen erstellen. Sie können einzelne oder gruppierte Konflikte oder sogar mehrere Konfliktprüfungen auswählen, um sie in Issues umzusetzen. Issues in BIMcollab bleiben mit den Navisworks-Konflikten verknüpft und können beim erneuten Ausführen einer Konfliktprüfung für neue Modelle automatisch aktualisiert werden, um den Status behobener Konflikte (gelöst oder geschlossen) zu übernehmen. Die Arbeit an gemeinsamen Projekten durch mehrere Benutzer (wie in Revit) wird unterstützt.
 

"Navisworks und BIMcollab BCF Manager arbeiten hervorragend zusammen"

Michael Hudson auf twitter

Issues in 2D-Dokumenten

Erstellen Sie Issues in 2D-Grundrissen, -Schnitten, -Höhen und -Detailzeichnungen. Sie können Issues sogar in Ihrem 3D-Modell erstellen. Das Auffinden ist ganz leicht, weil jedes Issue automatisch in der richtigen Zeichnung, Vergrößerung und Ansicht in Ihrem BIM-Modell angezeigt wird. Verwenden Sie diese Funktionen für BIM-Tools, die 2D-Dokumente enthalten, wie Revit und ARCHICAD.