Verwaltung von über 100.000 Issues in einem Projekt

Verwaltung von über 100.000 Issues in einem Projekt

Das Projekt für Terminal 2 des Kuwait International Airport mit 750.000 m2 wurde von Foster & Partners entworfen. Die 25 Millionen Fluggäste, die hier jährlich abgefertigt werden, sollen ein ultramodernes Gebäude mit höchstem Komfort erhalten. Gleichzeitig sollen neue Standards in puncto Umweltfreundlichkeit von Flughafengebäuden gesetzt werden.

Aitor Chavarri arbeitet als Architekt für AECOM und ist BIM-Manager des Projekts „Kuwait International Airport Terminal 2“. AECOM verfügt über ein globales Netzwerk aus Experten, die gemeinsam mit Kunden, Communities und Kollegen innovative Lösungen für komplexe Herausforderungen in aller Welt entwickeln und implementieren. 


Diogo Bastos

''Mit BIMcollab können wir eine große Anzahl an Issues und Konflikten verwalten, insbesondere für Teams an verschiedenen Standorten.” Aitos Chavarri, Architect at AECOM



BIMcollab überwindet geografische Grenzen von globalen Teams

Ein großes Projekt wie das Kuwait International Airport Terminal ist aus Sicht des BIM-Workflows eine echte Herausforderung – und das in mehrfacher Weise. So bestehen technische Herausforderungen durch Computer- und Softwarebeschränkungen, geografische Herausforderungen durch die Anzahl und Standorte der beteiligten Teams und Herausforderungen in Bezug auf Qualitätsanforderungen. Letzteres zwingt uns, jede einzelne Änderung vom Ausschreibungsentwurf bis hin zur fertigen Konstruktion zu verfolgen.

Zunächst verwalteten wir alle Issues und Konflikte ausschließlich mit Navisworks. Schon nach kurzer Zeit mussten wir aber feststellen, dass die Anzahl so groß war, dass sie mit diesem Workflow in naher Zukunft nicht mehr zu bewältigen war. Dann haben wir BIMcollab und seine BCF Manager entdeckt. Seitdem nutzen wir diese als Haupttool für die Verfolgung aller Issues und Konflikte während des gesamten Projekts. Dadurch wurde die Kommunikation zwischen den Teams vereinfacht, um Probleme zu lösen, und wir können jede ergriffene Maßnahme verfolgen. Ohne BIMcollab und die BCF Manager wäre dies nicht möglich gewesen.

 
kuwait-airport.jpg
 
 


“ Mit Navisworks allein hätten wir dies nicht bewältigen können.
 

 
  

 

Die BIMcollab-Umgebung verbindet alle Beteiligten

Mit BIMcollab sind nicht nur die eigentlichen Fachplaner über Projekt-Issues auf dem Laufenden. Manager und andere Mitarbeiter (die nicht direkt an der Modellierung beteiligt sind) können Issues ebenfalls aufrufen, prüfen und kommentieren. Sie benötigen lediglich einen Internetzugriff, um die Plattform zu nutzen. Die BCF Manager-Plug-ins bilden wichtige Tools zum Lösen und Genehmigen von Konflikten oder anderen Issues. Bei diesem Projekt haben wir mit Revit, Tekla, Rhino und Navisworks gearbeitet. Weil sich Konflikte direkt in der eigenen Software anzeigen lassen, verläuft die Kommunikation jetzt sehr reibungslos und eindeutig.
 
BIMcollab ist ein erstklassiges Tool zur Verwaltung großer Mengen an Issues und Konflikten, insbesondere bei umfassenden Projekten mit großen Teams, die an verschiedenen Standorten weltweit tätig sind. In Kombination mit den BCF Managern können die einzelnen Teams unterschiedliche BIM-Software einsetzen und trotzdem zusammenarbeiten, um Issues im Handumdrehen zu teilen und zu lösen. 
 

Summary


COMPANY: AECOM
BRANCH: Infrastructure
HQ: Los Angeles, United States 
SOFTWARE: BIMcollab
PROBLEM: A too immersive spreadsheet of BCF issues
SOLUTION:




 
Issue management for:
  • managing large number of issues
  • model quality assurance
  • 3D design reviews
RESULTS:
  • Spend more time on their focus areas.
  • Better involvement of clients.